Grafik-Downgrade sorgt für Banns in Battlefield 5!

Bei Battlefield 5 lassen sich mit einem Trick die Grafikeinstellungen so weit herunterschrauben, dass man kaum noch Details sieht und dadurch einen deutlichen Vorteil gegenüber regulären Spielern erhält. Deshalb werden Spieler, die dieses Downgrade ausnutzen, nun gebannt.

Einige Spieler haben Grafiktreiber von Nvidia manipuliert und mit diesen LoD-Settings ein Grafik-Downgrade bewirkt. Damit können die Einstellungen unter das offiziell vorgesehene Minimum gesenkt werden.

Mit den editierten Config-Einstellungen wirkt Battlefield 5 wie ein Cell-Shading-Comic mit Klötzchen-Grafik. Vegetation ist nur noch in rudimentären Ansätzen vorhanden, Gras und Blätter werden gar nicht mehr oder nur noch sehr grob dargestellt, Partikeleffekte und viele weitere Details fehlen komplett.

Battlefield 5: Vorsicht, für dieses Grafik-Downgrade gibt’s Banns

Zwar handelt es sich nicht um einen wirklichen Cheat oder Hack, doch die daraus resultierende Optik gewährt dem Nutzer signifikante Vorteile gegenüber seinen Kontrahenten.

Auch wenn man sich so mit Sicherheit einen enormen Vorteil verschafft, sollte man trotzdem davon absehen, diese Möglichkeit zu nutzen. Nicht nur, weil es unfair gegenüber anderen ist, sondern auch, weil DICE offenbar hart gegen die Nutzer dieser Settings durchgreift.

Wie nun bekannt geworden ist, gibt es für Spieler, die beim Nutzen dieses Grafik-Downgrades durch die Anti-Cheat-Maßnahmen erwischt werden, einen Bann.

Wer also mal wieder vor dem Rechner sitzt und schreit: “Der kann mich nicht gesehen haben!”, könnte diese mal wirklich recht haben, oder nicht? 😉

error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE