Enjin Kurs Pump: Neue Gaming-Plattform für Millionen von Entwicklern

 Enjin Kurs Pump: Neue Gaming-Plattform für Millionen von Entwicklern

Der Enjin Coin (ENJ) hat es mal wieder geschafft Aufmerksamkeit zu erzeugen. In der Vergangenheit konnte der Enjin Kurs insbesondere durch neue Partnerschaften oder den Release von Produkten punkten. Das letztere Szenario hat sich nun abgespielt, denn Enjin verkündete gestern den Launch ihrer neuen Gaming-Plattform, mit der sich einiges zum Positiven verändern solle.

Enjin launched Gaming-Plattform auf Ethereum Basis

Beginnen wir mit den aktuellen News rund um Enjin. Am gestrigen Dienstag veröffentlichte Ilija Rolovic, der Chief Marketing Officer, einen Beitrag auf dem offiziellen Enjin-Blog. Der Titel des Beitrags trägt den Namen „Enjin Plattform: Jetzt Live auf dem Ethereum Mainnet“. Doch was genau steckt eigentlich hinter dieser ominösen Gaming-Plattform und welche Vorteile sollen entstehen?

Eine All-In-One Blockchain Development Platform

Enjin selbst bezeichnet die neue Plattform als eine ‚All-In-One Blockchain Development Platform‘. Sie soll es Spiele-Entwicklern ermöglichen, diverse Assets (wie beispielsweise Gaming-Items) auf Blockchainbasis zu erzeugen und in Spiele zu integrieren. Etwas technischer ausgedrückt:

Die Enjin Plattform liefert einen Werkzeugkasten sowie diverse Funktionen, die über ein Web Interface abruf- und kontrollierbar sind. Standardmäßig wird der ERC-1155 Token unterstützt, so dass die ‚Entwickler‘ sowohl fungible, als auch nicht-fungible Tokens in einen Smart Contract integrieren können. Zur Erinnerung: nicht-fungible Token sind Token, die aufgrund einzigartiger Eigenschaften nicht bedingungslos untereinander tauschbar sind. Sie unterscheiden sich. Anders ausgedrückt: sie besitzen gewisse Eigenschaften und können dadurch bestimmte Items in einem Spiel abbilden.

Punktsieg durch User Experience und Usability?

Die Besonderheit der Enjin Plattform liegt nach den Aussagen von Ilija Rolovic vor allem in der besonderen User Experience und der einfachen Nutzbarkeit der Plattform. In Anbetracht der Tatsache, dass Tokens ohne eine einzige Line an Code erstellt werden können, erweitert sich der potenzielle Nutzerkreis enorm. Dadurch soll für Millionen von Entwicklern der Weg freigemacht werden. So heißt es:

Die Enjin Platform ermöglicht es Spiele-Entwicklern, die Vorteile eines dezentralen Inventars zu nutzen, blockchain-basierte Assets zu integrieren und ökonomische Spielmechanismen zu verwalten.

Enjin Kurs mit 75 Prozent Wachstum seit Jahresbeginn

In der Einleitung zu diesem Artikel habe ich es bereits erwähnt: der Enjin Kurs profitierte in der Vergangenheit insbesondere durch die Verkündigung neuer Partnerschaften. Das wohl bekannteste Beispiel ist hierbei der damalige Kurs Pump im Rahmen der Samsung-Ankündigung. Aber auch die Kooperation mit Microsoft, die Ende des vergangenen Jahres bekannt wurde, ließ den Enjin Kurs um 55 Prozent ansteigen.

Wie verhält sich der ENJ Kurs nun seit dem Jahresbeginn? – Kann er mit der zweistelligen Performance vieler Coins mithalten, liegt er darunter oder ist Enjin gar ein Kandidat für die Outperformance?

Das Bild ist eindeutig. Auch ohne die Ankündigung der Gaming-Plattform performed ENJ sehr gut in diesem Jahr. So konnte der Enjin Kurs von 0,08 Dollar zu Beginn des Jahres auf aktuell 0,14 Dollar ansteigen. Damit legte der Kurs von Enjin um 75 Prozent seit Jahresbeginn zu.

Enjin kündigt den Launch ihrer Gaming-Plattform an. Der Enjin Kurs folgt der Ankündigung und steigt um 17 Prozent. Wie ist deine Meinung zu dem Projekt?

Quelle: cryptomonday/shutterstock
quaffel

quaffel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.